Unsere Beratung zur Altersvorsorge

Wie wir Ihnen helfen können:

‚úĒÔłŹ Kompletter Marktvergleich aller Tarife
‚úĒÔłŹ H√∂chste Rente & h√∂chstes Kapital
‚úĒÔłŹ Staatliche F√∂rderungen optimieren
‚úĒÔłŹ Hilfe von der Beratung bis zum Antrag
‚úĒÔłŹ Unsere Beratung kostet keinen Cent extra

Wie finde ich die richtige Altersvorsorge?

In diesen 4 Schritten erreichen Sie ihr Ziel, eine passende Altersvorsorge zu finden. Sobald Sie einmal mit dem passenden Produkt gestartet sind ist Schritt 3 besonders wichtig: Dranbleiben! Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen zum Thema Altersvorsorge.

Passt f√ľr Sie am besten die R√ľrup-, Riester-, Betriebs-, oder Privat-Rente? Oder eine Kombination aus den verschiedenen Schichten?

Die 3-Schichten der Altersvorsorge

Seit 2005 gilt das Alterseink√ľnftegesetz und teilt die Altersvorsorge in 3-Schichten:
Die R√ľrup-Rente, die Riester-Rente, die betriebliche Altersvorsorge & Privat-Rente

Vorteile der Förderung
R√ľrup und Riester

Dank der steuerlichen F√∂rderung bei R√ľrup und Riester k√∂nnen Sie deutlich mehr Kapital f√ľr die Rente erwirtschaften, als bei Produkten ohne F√∂rderung. Bei einem Beitrag von 300‚ā¨ monatlich und einem Einkommen von z.B 50.000‚ā¨ pro Jahr liegt Ihr Grenzsteuersatz bei etwa 40%, dann erhalten Sie 120‚ā¨ vom Finanzamt zur√ľck, so dass Ihr Aufwand bei nur 180‚ā¨ liegt, wof√ľr insgesamt 300‚ā¨ in den Vertrag flie√üen. Die F√∂rderquoten liegen so meist bei 35-48%, je nach Ihrem Einkommen nat√ľrlich. Die sp√§tere Auszahlung der Rente muss zwar versteuert werden, allerdings liegt ihr Steuersatz dann wahrscheinlich deutlich unterhalb des heutigen Steuersatzes, wodurch Sie einen Hebeleffekt nutzen k√∂nnen. Die Nettorente liegt so oft um 20-30% h√∂her als die Nettorente bei Produkten ohne steuerliche F√∂rderung.

Durch die Förderung bleibt am Ende mehr Nettorente

Nachteile der Förderung
betriebliche Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge gibt es in verschiedenen Durchf√ľhrungswegen und ist meist sehr komplex. Meist lohnt sie sich nur, wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen hohe Zusch√ľsse zahlt, sonst lohnt sie sich oft nicht. Meist wird die Betriebsrente in Form der Direktversicherung √ľber eine Entgeltumwandlung gestaltet. Dadurch reduzieren Sie Ihr Bruttoeinkommen und zahlen direkt weniger Steuern und weniger Sozialversicherungsbeitr√§ge. Allerdings reduzieren sich auf der anderen Seite ebenfalls die Sozialversicherungsbeitr√§ge Ihres Arbeitgebers. So erhalten Sie durch das geringere Bruttoeinkommen auch weniger Anspr√ľche. Sie erhalten dann automatisch weniger gesetzliche Rente ab 67, weniger Erwerbsminderungsrente, weniger Krankengeld, weniger Arbeitslosengeld I und weniger Elterngeld. Als gesetzlich Krankenversicherter m√ľssen Sie dann auf die Betriebsrente auch noch komplett alleine die Beitr√§ge zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung zahlen, das sind heute schon 18%, sp√§ter eher 25-30% Abgaben. Zus√§tzlich muss nat√ľrlich auch die Betriebsrente sp√§ter versteuert werden. Dadurch sind die Abgaben im Rentenalter auf die Betriebsrente schnell bei 50% und mehr. Dazu kommt noch, dass Sie die Betriebsrente zwar theoretisch bei einem Arbeitgeberwechsel mitnehmen k√∂nnen, in der Praxis bestehen aber viele Hindernisse, so dass viele Kunden Ihre Betriebsrenten dann stilllegen und nicht weiterf√ľhren k√∂nnen wie geplant.

 

Die Geldanlagemodelle zu den 3-Schichten der Altersvorsorge

Die Geldanlage entscheidet √ľber Ihre Renditechancen und Sicherheiten. Klassische Tarife mit ihrer geringen Verzinsung sind nicht mehr zeitgem√§√ü, genauso wie fondsgebundene Modelle ohne Garantiebausteine. Die meisten Kunden entscheiden sich heutzutage f√ľr moderne Geldanlagen, bei denen sie Sicherheiten und Renditechancen kombinieren, um langfristig flexibel zu bleiben.

klassische Rentenversicherung mit geringer Verzinsung

klassische Rentenversicherung

Bei der klassischen Rentenversicherung werden die Beitr√§ge zu ca. 90% in Anleihen angelegt, z.B. Staatsanleihen oder Pfandbriefe. Die Verzinsung auf diese Anleihen ist in den letzten 20 Jahren stark gesunken. Aktuell gibt es nur noch einen Garantiezins von 0,9%. Fr√ľher lag der Garantiezins schon einmal bei 4%, so dass damals viele Menschen eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen haben. Bis heute ist der Garantiezins aber aufgrund der Niedrigzinsphase schrittweise auf 0,9% angepasst worden. Zus√§tzlich zum Garantiezins gibt es eine √úberschussbeteiligung, weil die Versicherer aktuell mehr als 0,9% erwirtschaften und deshalb Gewinnanteile an die Kunden weitergeben. Die Gesamtverzinsung inkl. Garantiezins liegt im Marktdurchschnitt 2018 bei ca. 2,4% p.a. Allerdings ist auch die Gesamtverzinsung inkl. √úberschussbeteiligung in den letzten 20 Jahren stark gesunken.

Indexgebundene Rentenversicherung ohne Verlustrisiko

indexgebundene Rentenversicherung

Bei den indexgebundenen Rentenversicherungen ist von Beginn an ein Großteil der eingezahlten Beiträge zum Ablauf garantiert. Sie haben jedes Jahr die Wahl zwischen einer sicheren Verzinsung und der Indexpartizipation Рdiese Wahl können Sie jedes Jahr flexibel neu treffen. Wenn der Index einmal ein negatives Jahr hat, bleiben Sie beim Wert des Vorjahres stehen. Im nächsten Jahr können Sie dann die Gewinne wieder mitnehmen und davon profitieren. Die erzielten Gewinne erhöhen zusätzlich automatisch jedes Jahr ihre Garantie durch den Lock-In. Dieses Produkt stellt sicher, dass auf ihr angelegtes Kapital keine Verluste entstehen und Sie jedes Jahr von neuem Gewinne einfahren können, die dann durch die Garantieerhöhung abgesichert werden.

Dynamisches Hybrid mit automatischer Umschichtung

dynamisches Hybrid
(fondsgebundene Rentenversicherung mit Garantie)

Bei den dynamischen Hybriden wird ihr Vertragskapital auf 2 bis 3 T√∂pfe aufgeteilt (klassische Anlage mit 0,9% Garantie, [Wertsicherung] & freie Fondsauswahl) und dynamisch umgeschichtet, das bedeutet, dass die Aufteilung immer automatisch an die aktuelle Marktlage angepasst wird. H√§ufig werden die dynamischen Hybride auch unter der Bezeichnung „fondsgebundene Rentenversicherung mit Garantie“ angeboten. Durch die Umschichtung wird ein optimaler Mix aus Sicherheit und Rendite erreicht. Dabei kann man zu Beginn eine Beitragsgarantie festlegen, viele Anbieter haben z.B. Garantiestufen von 50% bis 100%. Zus√§tzlich bieten einige Anbieter steigende Garantien w√§hrend der Laufzeit, so dass in besonders guten Jahren die Garantie erh√∂ht werden kann.

Fondsgebundene Rentenversicherung mit großen Schwankungen

fondsgebundene Rentenversicherung

Bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung gibt es keine Garantie. Sie k√∂nnen Ihre Beitr√§ge in freien Fonds anlegen und dadurch sehr hohe Renditen erzielen, daf√ľr sind die j√§hrlichen Schwankungen mitunter sehr hoch und zwischenzeitlich kann ihr Vertragswert auch stark sinken. Langfristig haben fondsgebundene Rentenversicherung in der Vergangenheit immer sehr gute Renditen erzielt, weil die Aktienm√§rkte bei Laufzeiten von √ľber 15 Jahren in den vergangenen Jahrzehnten keine Verluste erzielt haben und immer hohe und stabile Gewinne geliefert haben. Eine fondsgebundene Rentenversicherung hat steuerlich langfristig¬† gro√üe Vorteile gegen√ľber einem klassischen Fondssparplan/ETF-Sparplan.

Der Zinseszinseffekt

F√ľr jede Geldanlage ist der Zinseszinseffekt von enormer Bedeutung. Je l√§nger Sie Geld anlegen, desto mehr Zinsen entstehen wiederum auf vorher bereits eingenommene Zinsen. Dieser Effekt geht quasi bis ins Unendliche. Je fr√ľher Sie mit dem Sparen beginnen, desto l√§nger kann der Zinseszinseffekt wirken und desto mehr Kapital f√ľr die Rente entsteht. Bei langen Laufzeiten ist die H√∂he des Zinses absolut entscheidend f√ľr eine gute oder eine schlechte Altersvorsorge, wenn Sie z.B. nur 3% Rendite pro Jahr erzielen, wird Ihre Rente weniger als halb so hoch ausfallen wie mit 7% Rendite pro Jahr.

  • 7% Rendite pro Jahr
  • 5% Rendite pro Jahr
  • 3% Rendite pro Jahr

Die lebenslange Rente

Jede private Altersvorsorge zahlt Ihnen eine lebenslange Rente, egal wie alt Sie werden. Die Lebenserwartung ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gestiegen. Dank der ges√ľnderen Lebensweise und vor allem besserer medizinischer Versorgung k√∂nnen heute viele Menschen sehr alt werden. Egal wie alt Sie werden, die Rente wird bei Rentenversicherungen immer lebenslang gezahlt. Die Lebenserwartung wird nach sog. Sterbetafeln berechnet, diese prognostizieren die zuk√ľnftige Lebenserwartung. Die privaten Rentenversicherung verwenden dabei andere Sterbetafeln als die des Statistisches Bundesamts, die f√ľr alle Menschen in Deutschland gelten. Tats√§chlich schlie√üen Menschen mit Vorerkrankungen oder sehr wenig Geld nur selten private Rentenversicherungen ab, daher ist deren Lebenserwartung generell geringer, das dr√ľckt die Lebenserwartungen insgesamt nach unten. Die Versicherer rechnen auch mit h√∂herer Lebenserwartung, da sie immer vorsichtig kalkulieren m√ľssen. Sollten die Versicherer zu vorsichtig kalkuliert haben und mehr Kunden vor der errechneten Lebenserwartung versterben, dann fallen sog. Risikogewinne an, davon m√ľssen die Versicherer dann mindestens 90% an die Kunden in Form von √úbersch√ľssen auszahlen. Die vorsichtige Kalkulation dient der langfristigen Stabilit√§t und Finanzierbarkeit der Renten aller Kunden.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung im √úberblick verschiedener Altersgruppen. Zur Erkl√§rung: Bei Geburt ist die Lebenserwartung geringer als sp√§ter, weil es leider immer einige gibt, die fr√ľhzeitig versterben und dadurch die durchschnittliche Lebenserwartung nach unten dr√ľcken. Wenn Sie gesund leben und auf sich acht geben, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie auch deutlich √§lter werden k√∂nnen als der Durchschnitt.

Lebenserwartung
bei Geburt

83,7 Jahre

Lebenserwartung
mit
15 Jahren

84,6 Jahre

Lebenserwartung
mit 45 Jahren

85,5 Jahre

Lebenserwartung
mit 70 Jahren

88,6 Jahre

Lebenserwartung
mit 85 Jahren

93,0 Jahre

FAQ

Men√ľ