Privathaftpflichtversicherung

Die Privathaftpflicht ist die wichtigste Versicherung fu╠łr jeden Privatkunden. Aus dem bu╠łrgerlichen Gesetzbuch ergibt sich eine Ersatzpflicht fu╠łr alle Scha╠łden, die man – vorsa╠łtzlich oder fahrla╠łssig – einem Dritten zufu╠łgt.

Die Ersatzpflicht ist in der Ho╠łhe unbegrenzt und kann daher existenzbedrohende Gro╠ł├čenordnungen erreichen.

Die Privathaftpflichtversicherung ist daher unverzichtbar!

Die Privathaftpflichtversicherung kennt jedoch auch Ausschlu╠łsse, fu╠łr die ggf. spezielle Haftpflichtversicherungen beno╠łtigt werden. Beispielsweise spielt die perso╠łnliche Lebenssituation eine wichtige Rolle, insbesondere auf besondere Hobbys oder ehrenamtliche Ta╠łtigkeiten die nicht immer mitversichert gelten.

Die wichtigsten Beispiele fu╠łr separate Haftpflichtversicherungen sind:

-Haftpflichtversicherungen fu╠łr den beruflichen und gewerblichen Bereich -Tierhalterhaftpflichtversicherung -Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung (oder auch versicherungspflichtige Modellflugzeuge oder Drohnen)

-Haus- & Grundbesitzerhaftpflicht -Gewa╠łsserschadenhaftpflicht (z.B. fu╠łr den O╠łltank der Heizungsanlage) -Bauherrenhaftpflicht -Wassersporthaftpflicht
-Jagdhaftpflicht

Andere Ausschlu╠łsse sind hingegen zusa╠łtzlich im Rahmen der Privathaftpflicht versicherbar.
Die wichtigsten Beispiele:
-von deliktunfa╠łhigen Kindern verursachte Scha╠łden (i.d.R. Kinder unter 7 Jahre)

-Scha╠łden an geliehen und gemieteten Sachen -Scha╠łden im Rahmen von Gefa╠łlligkeiten (z.B. Nachbarschaftshilfe)

Daru╠łber hinaus bietet die Privathaftpflicht oft Erweiterungen, die nicht direkt mit der Haftung in Zusammenhang stehen, aber durchaus interessant sein ko╠łnnen.

Das bekannteste Beispiel hierfu╠łr ist die Ausfalldeckung.
Die Ausfalldeckung leistet gema╠ł├č den zugrunde liegenden Bedingungen, wenn der Versicherungsnehmer oder eine mitversicherte Person von einem Dritten gescha╠łdigt wird, und die daraus resultierende Schadenersatzforderung gegen den Dritten nicht durchgesetzt werden kann.

In der Single-Privathaftpflicht wird lediglich der Versicherungsnehmer selbst versichert. In der Familienprivathaftpflicht sind neben dem Lebenspartner auch die Kinder mitversichert. In der Regel endet der Versicherungsschutz fu╠łr unverheiratete Kinder in der Familienhaftpflicht mit dem Abschluss der Erstausbildung.

Men├╝